ohren zeichnen

Ohren zeichnen ist meist gar nicht so einfach. Obwohl wir täglich vielerlei Ohren zu Gesicht bekommen nehmen wir diesen Teil unserer Körpers eher nur unterbewusst wahr. Dadurch fällt es den meisten Zeichnern und Künstlern schwer, ohne Anleitung Ohren exakt zu zeichnen.

Beim Zeichnen von Porträts bemühen sich die meisten Zeichner in der Regel nicht allzu sehr ein genaues Abbild von den Ohren der Person zu erstellen, da wir Menschen normalerweise an ihren Gesichtern oder anderen besonderen Merkmalen erkennen, die hervorstechen. 

Obwohl ihnen nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt wird, ist es immer noch ratsam, ein Ohr zeichnen zu lernen und seine Struktur zu verstehen.

Das Zeichnen von Ohren kann schwierig und komplex erscheinen, da sie viele Unebenheiten, Täler und Falten aufweisen. 

Das Zeichnen von einem Ohr zu lernen, ist viel einfacher, wenn du lernst, die komplexen Formen zu vereinfachen, wie im Beispielbild zu sehen.

Ohren zeichnen: Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1: Zeichne die Kontur vom Ohr

Umreiße die Form des Ohrs und stell sicher, dass der untere Teil des Ohrs (Ohrläppchen) proportional zum oberen Teil des Ohrs (als Helix bezeichnet) ist.

Schritt 2: Zeichne die Hügel und Falten ein

Zeichne zwei Kurven, um die Hauptfalten im Ohr darzustellen. 

Die erste Kurve sollte entlang des mittleren bis oberen Teil des Ohres gehen. Du kannst diese Kurve so glatt oder „gewellt“ machen, wie du möchtest. Denk aber daran, ein wenig Raum am Rand zu lassen. Die linke Seite der Kurve sollte sich leicht in die Mitte des Ohrs einrollen.

Die zweite Kurve sollte aus der ersten Kurve kommen und einen rissförmigen Boden haben. Wickel die Kurve zu einer Klappe (bekannt als Tragus). Stell sicher, dass du unten genug Platz für das Ohrläppchen lässt.

Schritt 3: Vorbereitung auf das Schattieren

Zu Beginn des Tutorials habe ich drei Hauptformen innerhalb eines Ohrs aufgezeigt. Wir haben zwei davon in Schritt 2 gezeichnet. Die dritte Form sieht aus wie der Buchstabe „y“. Du kannst das ‚y‘ entweder sehr leicht zeichnen oder es stattdessen deutlicher auf deiner Zeichnung darstellen.

Leg die Richtung fest aus der das Licht kommt und zeig mit weichen Linien wo die dunkelsten Schatten fallen. Diese Stellen sind die hervorstechendsten Falten und tiefsten Täler im Ohr. In diesem Beispiel scheint das Licht von der linken Seite. 

Schritt 4: Schattieren der dunkelsten Bereiche des Ohrs

Schattiere die im vorherigen Schritt umrissenen Bereiche mit einem 4B oder 6B Bleistift. Denk daran, tiefere Teile des Ohrs dunkler und Beulen leichter zu beschatten. Die dunkelste Stelle deines Ohres ist immer das Ohrloch.

Schritt 5: Füge die mittleren und hellen Töne hinzu

Schattiere den Rest des Ohrs mit einem Bleistift, wobei die Unebenheiten am hellsten und die Täler am dunkelsten sein sollten. Verwende dafür einen Papierwischer, um jeden Bereich separat zu verwischen und perfekt ineinander zu blenden.

Verwende einen gekneteten Radiergummi, um bei Bedarf die hellsten Bereiche des Ohrs hervorzuheben und somit schöne Glanzlichter zu erzeugen.

Wenn du dieses kurze und einfache Tutorial zum Zeichnen des menschlichen Gehörs genossen hast oder noch weitere Fragen zum Zeichnen von Ohren hast, dann hinterlass mir doch einfach einen kurzen Kommentar!

Kommentar verfassen